Altarbereich im Kölner Dom

Das Foto zeigt einen Blick auf den Vierungsaltar des Kölner Doms. Er befindet sich im Mittelpunkt des imposanten Gotteshauses. Dieser Bereich wurde zu Beginn der 1960er Jahre zum neuen liturgischen Zentrum des Domes umgebaut. Hier treffen das Lang- und das Querhaus der Kirche aufeinander. Der Vierungsaltar wurde im Jahr 1960 von Elmar Hillebrand errichtet. Sehr beeindruckend sind vor allem seine vier aus Bronzeplatten bestehenden Seitenbereiche. Verziert wurden diese mit Trauben, Ähren sowie Kugeln aus Cipollino. Bei letzterem handelt es sich um Kalksteine, die nachträglich bearbeitet wurden. Die Platte des Altars besteht ebenfalls aus Cipollino.

Der Innenraum des Kölner Doms Region Köln Dreikönigenschrein im Kölner Dom
Altarbereich im Kölner Dom

Landkarte

Foto: Altarbereich im Kölner Dom
Kategorien: Weltkulturerbe, Historische Bauwerke

Lage: Köln, Region Köln, Deutschland