Titelbild

Deichtorhallen Hamburg

Die Deichtorhallen in Hamburg-Altstadt gehören zu den bedeutenden Ausstellungshäusern für zeitgenössische Kunst und Fotografie auf dem europäischen Kontinent. Untergebracht sind sie in zwei historischen Hallen, die zwischen 1911 und 1913 erbaut wurden. Diese heben sich durch ihre offenen Stahlglasarchitektur in besonderer Weise hervor. In der Halle für aktuelle Kunst haben Besucher die Möglichkeit, zahlreiche künstlerische Positionen der Gegenwart zu bestaunen. Im Vorgrund stehen hierbei Einzelausstellungen von internationalen Malern, Designern und Bildhauern. Im Haus der Photographie wiederum befinden sich zwei große fotografische Sammlungen mit hohem Anspruch. Diese stammen ebenfalls aus dem internationalen Bereich. Zudem gibt es zahlreiche Wechselausstellungen zur Fotografie, angefangen von Werken des 19. und 20. Jahrhunderts bis hin zu Bildern junger Fotografen der Moderne.

Deichtorhallen Hamburg

Foto: Deichtorhallen Hamburg

Kategorie: Museen in Hamburg



Geographische Lage

Ort: Hamburg, Deutschland