Titelbild

St. Jacobi Kirche in Greifswald

Die Jakobikirche gilt als eine der drei gotischen Hauptkirchen der Hansestadt Greifswald. Sie befindet sich am Westrand der dortigen Altstadt. Geweiht wurde sie dem Apostel Jakobus, der als der Schutzheilige der Fischer bekannt ist. Die Entstehung des Gotteshauses geht bis ins 13. Jahrhundert zurück, 1280 fand es erstmals urkundliche Erwähnung. Um 1400 wurden an der Kirche umfassende Umgestaltungen vorgenommen, aus dem bislang zweischiffigen Bauwerk wurde ein dreischiffiges.

Als eindrucksvoll gilt der Westturm, der mit einem aus Ziegelsteinen versehenen Satteldach gestaltet wurde. Das Innere des Gotteshauses besticht unter anderem durch seine gotischen Deckenfresko, die im östlichen Mittelschiffgewölbe zu finden sind. Da der größte Teil des historischen Kircheninventars der Besetzung durch Napoleon zum Opfer fiel, sind von der ursprünglichen Ausstattung nur noch der Abendmahlskelch und der aus Granit bestehende Taufstein übrig.

Teil des Jakobswegs in Greifswald Greifswald Rubenow-Denkmal in Greifswald
Greifswald Jakobikirche

Landkarte

Foto: Greifswald Jakobikirche

Lage: Greifswald, , Deutschland