Erfurt Schloss Molsdorf

Das Schloss Molsdorf befindet sich im gleichnamigen Stadtteil von Erfurt. Es liegt ca. 12 Kilometer südlich der Innenstadt und gilt als eines der schönsten Barock-Schlösser in Thüringen. An der Stelle des eindrucksvollen Bauwerks stand seit dem 16. Jahrhundert eine Wasserburg. Im Jahr 1734 kaufte der Reichsfreiherr und spätere Reichsgraf Gustav Adolf von Gotter den Landsitz vom Legationsrat Otto Christoph Schultze, der schon zuvor mit ersten Umgestaltungsmaßnahmen an dem Gebäude begonnen hatte. Gotter veranlasste dessen weiteren Ausbau zu einer barocken Schlossanlage sowie die Gestaltung einer an die Architektur der Südfassade angrenzenden barocken Parkanlage. Sein ausschweifender Lebensstil und die teuren Baumaßnahmen zwangen ihn jedoch, die Molsdorfer Besitztümer im Jahr 1748 wegen finanzieller Schwierigkeiten zu verkaufen. 1826 erfolgte eine erneute Umgestaltung der Parkanlage durch den Herzogs Ernst I. von Sachsen-Coburg und Gotha.

Das Bauwerk ist mittlerweile Eigentum der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten. In einigen im Erdgeschoss gelegenen Räumen ist ein Speiserestaurant untergebracht. Zudem beherbergt das Schloss eine Gemäldesammlung des Künstlers Otto Knöpfer.

Erfurt Zoopark Erfurt Erfurt Anger
Schloss Molsdorf bei Erfurt

Landkarte

Foto: Schloss Molsdorf bei Erfurt
Kategorien: Museen & Ausstellungen, Historische Bauwerke, Spaziergänge, Kulinarisches & Shopping

Lage: Erfurt, Deutschland