Titelbild

Erfurt Kaufmannskirche

Die evangelische Kaufmannskirche gilt als eine der ältesten Pfarrkirchen in Erfurt. Ihr romanischer Vorgängerbau wurde im Jahr 1248 erstmals urkundlich erwähnt. Allerdings fiel dieser bei einem Stadtbrand 1291 den Flammen zum Opfer. Die Einweihung seines im gotischen Stil gestalteten Nachfolgebaus fand im Jahr 1368 statt. Nach der Einführung der Reformation hielt Martin Luther am 22. Oktober 1522 in der Kaufmannskirche eine Predigt. 1668 erfolgte in dem Gotteshaus die Trauung der Eltern von Johann Sebastian Bach. Im Zuge des Zweiten Weltkriegs fiel im Jahr 1944 das Bauwerk einem Bombenangriff zum Opfer. Die Reparatur der schweren Schäden konnte erst acht Jahre danach abgeschlossen werden. In unmittelbarer Nachbarschaft zur Kaufmannskirche befindet sich auf dem Erfurter Anger das bekannte Lutherdenkmal.

Erfurt Anger Erfurt Lutherdenkmal in Erfurt
Kaufmannskirche in Erfurt

Landkarte

Foto: Kaufmannskirche in Erfurt
Kategorien: Historische Bauwerke

Lage: Erfurt, Deutschland