Titelbild

Darmstädter Orangerie

Bei der Orangerie handelt es sich um ein kleines im Darmstädter Ortsteil Bessungen gelegenes Schlösschen. Umgeben ist es von einer weitläufigen Anlage, dem sogenannten Orangeriepark.

Errichtet wurde das sehr sehenswerte Bauwerk nach den Entwürfen des Architekten Louis Remy de la Fosse zwischen 1719 und 1721. In den Wintermonatem brachte man hier die Orangenbäume aus dem umliegenden Park unter. Nach dem Zweiten Weltkrieg diente die Orangerie vorübergehend als Ausweichquartier für das Landestheater. Grund war die bei einem Bombenangriff erfolgte Zerstörung des Schauspielhauses. Heute wird das Bauwerk in erster Linie für Tagungen und Konzerte genutzt. In einem Nebengebäude ist des Weiteren ein Restaurant untergebracht.

Der zugehörige Orangeriepark wurde von dem Heidelberger Hofgärtner J. K. Ehret im Stil des Barock gestaltet. Er hebt sich durch seine dreistufigen Terrassen und die symmetrische Gestaltung in besonderer Weise hervor. Die eindrucksvollen Fontänen sowie die Alleen an den Rändern runden das Profil des vielseitigen Gartens ab.

Darmstadt Orangerie

Landkarte

Foto: Darmstadt Orangerie

Lage: Darmstadt, , Deutschland