Titelbild

Artilleriedenkmal mit Sandsteinrelief

Auf dem Foto ist das Artilleriedenkmal mit einem Sandsteinrelief im Hintergrund zu sehen. Ersteres ist den hessischen Artilleristen gewidmet. Gestaltet wurde es nach einem Entwurf des deutschen Bildhauers Robert Cauer. 1927 erfolgte seine Aufstellung an der Kreuzung Heidelberger - Ecke Hermannstraße unterhalb des Prinz-Emil-Gartens in Darmstadt. Ursprünglich zeigte das Monument einen Soldaten der Artillerie, der eine Handgranate wirft. Mitte der 1940er Jahre wurde diese Figur allerdings entfernt, möglicherweise auch zerstört. Den zugehörigen Sockel lagerte man zunächst auf dem städtischen Bauhof ein. 1953 stellte man diesen schließlich an seinem ursprünglichen Standort wieder auf. Er erhielt neue Inschriften, zudem wurde er mit einem bronzenen Eichenlaubkranz geschmückt.

Bei dem Sandsteinrelief handelt es sich die Reste eines Giebels, der sich bis zu dem 1944 erfolgten Luftangriff auf Darmstadt über dem Eingang der Artilleriekaserne an der Ecke Heidelberger und Goethestraße befand. Deren Überreste wurden 1951 endgültig abgerissen. Die Giebelstücke lagerte man mehr als 40 Jahre lang im heutigen Prinz-Georg-Garten. 2002 erfolgte mit Hilfe von Spenden deren Zusammensetzung zu einem Sandsteinrelief. Dieses wurde anschließend als Ergänzung zum Artilleriedenkmal an seinem heutigen Standort aufgestellt.

Artilleriedenkmal mit Sandsteinrelief

Foto: Artilleriedenkmal mit Sandsteinrelief



Geographische Lage

Ort: Darmstadt, Deutschland