Titelbild

Burg Meersburg

Die Burg Meersburg ist auch unter der Bezeichnung Altes Schloss bekannt. Sie gilt als das Wahrzeichen der Stadt und ist zudem die älteste bewohnte Festung in Deutschland. Der Legende sowie einer Überlieferung aus dem Jahr 1548 nach soll Ihre Entstehung auf die Merowinger bis ins 7. Jahrhundert zurückreichen. Im Laufe der Jahrhunderte wurden an der Anlage immer wieder Umbauten und Erweiterungen vorgenommen, so dass sie sich zu einem unbezwingbaren Bollwerk entwickelte. Bis heute befindet sich die Meersburg in Privatbesitz.

Seit 1878 ist sie des Weiteren als Museum für die Allgemeinheit zugänglich. Besucher haben hier die Möglichkeit, insgesamt 30 Räume zu erkunden. Zu diesen gehören unter anderem die alte Burgküche, die Brunnenstube, das Palas, die Waffenhalle, der Rittersaal, das Burgverlies, zwei Kapellen, der Stall und einiges mehr. Im Rahmen einer Führung besteht des Weiteren die Gelegenheit, den Dagobertsturm zu besteigen. Besucher haben von diesem aus einen herrlichen Ausblick auf Meersburg, den Bodensee und bis hin zu den Alpen auf der anderen Seeseite. Die Räumlichkeiten des Turms können ebenfalls besichtigt werden. Hier befinden sich unter anderem eine ehemalige Gefängnisstube aus dem 19. Jahrhundert sowie ein Renaissancesaal mit integrierter Schatzkammer. Und im unteren Teil des Bauwerks erwartet Besucher eine Folterkammer, die einen umfangreichen Einblick in das Gerichtswesen des Mittelalters gibt.

Burg Meersburg

Foto: Burg Meersburg

Kategorie: Highlights am Bodensee | Museen am Bodensee



Geographische Lage

Ort: Meersburg, Obersee, Bodensee, Deutschland