Titelbild

Friedrichshafen Schulmuseum

Bei dem Schulmuseum in Friedrichshafen handelt es sich um eines der größten seiner Art in Deutschland. Die 1980 ins Leben gerufene Ausstellung basiert auf der schulgeschichtlichen Sammlung des früheren Direktors der Friedrichshafener Pestalozzi-Schule Norbert Steinhauser. Auf insgesamt drei Stockwerken erhalten Besucher einen umfassenden Einblick in die Geschichte von Deutschlands Schulen.

Als Attraktion der Ausstellung gelten die drei im Original erhaltenen Klassenzimmer aus den Jahren 1850, 1900 und 1930. Diese stammen ursprünglich aus alten Schulhäusern und wurden durch ihre Versetzung ins Museum vor ihrer Zerstörung bewahrt. Besucher unternehmen in diesen Räumen eine Reise in längst vergangene Zeiten. In den Klassenzimmern besteht die Möglichkeit, auf den Bänken Platz zu nehmen und auch das vorhandene Inventar selbst auszuprobieren, wie beispielsweise das Schreiben auf den Schiefertafeln. Zudem gibt es in dem Museum mehrere Themenräume wie den Strafraum oder ein Zimmer, das unter dem Motto "Schule im Nationalsozialismus" geführt wird. Neben der Dauerausstellung erwartet Besucher des Weiteren jährliche Wechselausstellungen, die unter anderem Informationen über die Geschichte der Kindheit geben.

Friedrichshafen Schulmuseum

Foto: Friedrichshafen Schulmuseum

Kategorie: Museen am Bodensee



Geographische Lage

Ort: Friedrichshafen, Obersee, Bodensee, Deutschland