Titelbild

Pulverturm mit Statuen am Rheinsteig

Der am Konstanzer Rheinsteig gelegene Pulverturm wurde im 13. Jahrhundert als Eckpunkt der inneren Stadtmauer erbaut. Bekannt ist er auch unter dem Namen Judenturm. Dieser rührt daher, dass Juden diesen Turm errichteten, um ihren Wehrbeitrag zu leisten.

Um 1420 wurden hier zudem alle männlichen Juden 40 Wochen lang inhaftiert, bis sie 20.000 Gulden Zwangsgeld entrichtet hatten. Auf diese Weise entledigte sich Kaiser Sigismund der Schulden, die für ihn beim Konstanzer Konzil angefallen waren. Vermutungen zufolge war im Pulverturm zur Konzilszeit auch der Raubritter Jörg von End inhaftiert. Heute ist das Bauwerk der Sitz einer Narrenzunft.

Konstanz Rheinsteig

Foto: Konstanz Rheinsteig



Geographische Lage

Ort: Konstanz, Konstanz, Bodensee, Deutschland