Titelbild

Imperia in Konstanz

Die auf der Aufnahme zu sehende Imperia befindet sich im Hafen von Konstanz am Bodensee. Gefertigt wurde die aus Beton bestehende Statue von dem Bildhauer Peter Lenk, ihre Einweihung erfolgte im Jahr 1993. Innerhalb von vier Minuten dreht sich die Figur mit Hilfe eines Rundtisches einmal um die eigene Achse. In den Sockel der neun Meter hohen und 18 Tonnen schweren Plastik wurde eine Pegelmessstation integriert. Umgeben ist diese von einem begehbaren Steg.

Auf satirische Weise erinnert die Imperia an das zwischen 1414 und 1418 stattgefundene Konzil von Konstanz. Sie zeigt eine dralle Kurtisane mit tiefem Dekolleté und einem Umhang. Auf ihren erhobenen Händen befinden sich zwei sehr kleine nackte Männer. Der Mann in ihrer linken Hand trägt die päpstliche Krone, die auch unter der Bezeichnung Tiara bekannt ist. Mit übereinandergeschlagenen Beinen befindet er sich in einer sitzenden Haltung. Der Mann in der rechten Hand trägt auf seinem Kopf die Krone eines Königs, zudem hält er einen Reichsapfel in der Hand.

Konstanz Imperia

Foto: Konstanz Imperia

Kategorie: Highlights am Bodensee



Geographische Lage

Ort: Konstanz, Konstanz, Bodensee, Deutschland