Titelbild

Wild- und Freizeitpark Allensbach

Der Wild- und Freizeitpark Allensbach wurde 1972 von dem Waldshuter Bauunternehmer Karl Schleith gegründet. Er ist ein beliebtes Ausflugsziel bei Besuchern aus der Region und darüber hinaus. Auf dem 74 Hektar großen Gelände haben mehr als 300 vorwiegend heimische und europäische Wildtiere eine Heimat gefunden. Zu diesen gehören unter anderem Wisente, Dam-, Schwarz- und Rotwild, Luchse, Braunbären, Esel oder auch Ponys. Als Attraktion des Wildparks gelten die in der Falknerei durchgeführten Flugvorführungen unterschiedlicher Greifvögel, wie beispielsweise von Steinadlern, Lannerfalken oder auch Eulen. Der Falkner vor Ort versorgt zudem kranke oder auch verletzte Wildvögel.

Auf junge Besucher warten auf dem Areal des Weiteren ein Abenteuerspielplatz sowie eine 1,4 Kilometer lange im Western-Stil gestaltete Parkeisenbahn.

Wild- und Freizeitpark Allensbach

Foto: Wild- und Freizeitpark Allensbach



Geographische Lage

Ort: Allensbach, Hegau und Untersee, Bodensee, Deutschland