Titelbild

Stadtgalerie Bamberg in der Villa Dessauer

Die Villa Dessauer in Bamberg wurde im Jahr 1884 vom jüdischen Hopfenhändler Carl Dessauer im Stil der Neorenaissance erbaut. Lange Zeit stellte sie einen Mittelpunkt der gehobenen Bamberger Gesellschaft dar. Während der Regierungszeit der Nationalsozialisten wurde der damalige jüdische Eigentümer Max Pretzfelder verschleppt und umgebracht, die Villa beschlagnahmt. Nach dem Zweiten Weltkrieg bekam der Sohn von Pretzfelder das Bauwerk zurück. Dieser verkaufte es schließlich an die Stadt Bamberg.

Seit 1987 befindet sich in den Räumlichkeiten der Villa Dessauer eine Galerie, in der wechselnde Sonderausstellungen, Vorträge und auch musikalische Events stattfinden. Bei den Veranstaltern handelt es sich um die Museen der Stadt Bamberg sowie den Bamberger Kunstverein.

Bamberg Villa Dessauer

Foto: Bamberg Villa Dessauer

Kategorie: Museen in Bamberg



Geographische Lage

Ort: Bamberg, Deutschland