St. Kilian Dom in Würzburg

Auf dem Foto ist die Rückseite des eindrucksvollen Doms St. Kilian in Würzburg zu sehen. Das insgesamt 105 Meter lange Kirchengebäude gilt als das viertgrößte romanische Gotteshaus innerhalb Deutschlands. Des Weiteren ist der Dom ein Hauptwerk aus der Epoche der salischen Kaiser. Mit seiner Erbauung wurde in den Jahrzehnten nach 1040 begonnen. 1945 brannte das Gotteshaus weitgehend aus. Nach seinem Wiederaufbau wurde es im Jahr 1967 neu eingeweiht. Als besonders imposant gilt der Innenraum des Doms mit seinen barocken Stuckdekorationen im Chor und im Querhaus. Dieser Bereich ist von den Auswirkungen des Brandes verschont geblieben.

Sehr sehenswert ist auch die Schönbornkapelle, die an das Querhaus der Kirche angebaut wurde. Gestaltet wurde diese von dem Baumeister Balthasar Neumann. Früher fungierte sie als Grablege der Fürstbischöfe aus dem Hause Schönborn.

Würzburger Dom Würzburg Innenraum des Würzburger Doms
Würzburg St. Kilian Dom

Landkarte

Foto: Würzburg St. Kilian Dom
Kategorien: Historische Bauwerke

Lage: Würzburg, Deutschland