Titelbild

Gänsturm in Ulm

Bei dem 37,5 Meter hohen Gänsturm in Ulm handelt es sich um ein ehemaliges im Osten der mittelalterlichen Stadtbefestigung gelegenes Stadttor. Sein Name stammt von den Gänsen, die früher durch das Tor getrieben wurden. Der aus Werkstein errichtete Unterbau wird auf das Jahr 1360 datiert, die oberen Stockwerke und der Helm entstanden 1495.

1944 brannte der Turm komplett aus, im Zuge seines Wiederaufbaus erhielt er 1957 einen Walmdachabschluss. Im Jahr 2002 wurde in das Bauwerk eine Uhr integriert.

Gänsturm in Ulm

Foto: Gänsturm in Ulm



Geographische Lage

Ort: Ulm, Deutschland