Titelbild

Benediktinerabtei St. Matthias

Die Benediktinerabtei St. Matthias ist eine bedeutende Pilgerstätte der Matthiasbruderschaften, die regelmäßige Wallfahrten zum Grab des Apostels Matthias nach Trier unternehmen. Geweiht wurde die im romanischen Stil errichtete Basilika am 13. Januar 1148, ihre Ursprünge reichen jedoch bis ins 5. Jahrhundert zurück.

Das Bauwerk gilt als eine der ältesten Abteien in Rheinland-Pfalz. 1920 wurde das imposante Gotteshaus zur Basilica minor erhoben. In seinem Hauptschiff befindet sich die Grablege des Apostels Matthias, das einzige Apostelgrab nördlich der Alpen. Erwähnenswert sind des Weiteren die Grabgruft mit dem Sarkophag der Albana aus dem 3. Jahrhunderts sowie die Krypta mit den Gräbern der ersten Trierer Bischöfe Eucharius und Valerius. Als Sehenswürdigkeit gilt zudem das in der nördlichen Seitenchorkapelle untergebrachte "Mattheiser Gnadenbild". Bis heute ist die Abtei von Benediktinern bewohnt.

Benediktinerabtei St. Matthias

Landkarte

Foto: Benediktinerabtei St. Matthias

Lage: Trier, Deutschland

Adresse:
Benediktinerabtei St. Matthias
Matthiasstraße 85
54290 Trier