Burgruine Dagstuhl bei Wadern

Die Burg Dagstuhl thront in einer Höhe von 332 Metern über der gleichnamigen Gemeinde, bei der es sich um einen Ortsteil von Wadern im Saarland handelt. Errichet wurde die einstige Festungsanlage im 13. Jahrhundert durch den Ritter Boemund von Saarbrücken. Im Laufe ihres Bestehens fanden an der Burg mehrere Umbauten statt, bis man sie im 18. Jahrhundert in großen Teilen niederriss. Das Bauwerk diente in diesem Zusammhang als Steinbruch, der das Baumaterial für das neue Schloss Dagstuhl diente.

In den 1980er Jahren begann man mit der Freilegung der Fundamente der ehemaligen Festung, so dass ihr Grundriss wieder erkennbar war. Seit 1999 finden auf dem Gelände des Weiteren Grabungskampagnen unter Aufsicht des Landesdenkmalamtes des Saarlands statt. Die Ruine der Burg Dagstuhl ist mittlerweile denkmalgeschützt und kann seit 2006 kostenlos besichtigt werden.

Park der Vierjahreszeiten bei Losheim am See Saarland Schloss Dagstuhl
Burgruine Dagstuhl

Landkarte

Foto: Burgruine Dagstuhl
Kategorien: Historische Bauwerke, Spaziergänge

Lage: Wadern, Saarland, Deutschland