Kap Arkona

Das Kap Arkona zählt zu den beliebtesten Ausflugszielen auf der Ferieninsel Rügen. Hier gibt es für Besucher viel zu sehen und zu entdecken. Sehr empfehlenswert ist ein Aufstieg auf die beiden Leuchttürme. Von diesen aus haben Besucher eine imposante Aussicht über die Ostsee und die Halbinsel Wittow. In unmittelbarer Nachbarschaft befindet sich zudem eine ehemalige Bunkeranlage, in der es bei einer Führung viel Wissenswertes über die Volksmarine der DDR zu erfahren gibt. Des Weiteren ist in seinen Räumlichkeiten eine Dokumentation zur Geschichte des Kap Arkonas untergebracht, von der Slawenzeit bis hin zur Moderne.

Über die Veilchentreppe einige Hundert Meter südlich des Peilturms gelangt man über 112 Stufen hinab zum Strand. Von hier aus hat man einen schönen Blick auf die Kreidefelsen am Kap Arkona. Nicht weit von der Treppe entfernt liegt der 55 Tonnen schwere und 15 qm große Kosegartenstein, ein beeindruckender Findling, den die Gletscher der Eiszeit von Skandinavien hierher befördert haben.

Königstreppe am Kap Arkona  auf Rügen Marienkirche in Bergen auf Rügen
Kap Arkona

Landkarte

Foto: Kap Arkona
Kategorien: Highlights, Naturdenkmäler & Schutzgebiete, Aussichtspunkte

Lage: Putgarten, Rügen, Deutschland



Nach oben Seite drucken