Die Granitz

Das auf Rügen liegende Naturschutzgebiet Granitz umfasst eine Fläche von 1130 Hektar. Seit 1991 zählt es zum Biosphärenreservat Südost-Rügen. Der größte Teil der Granitz ist von Buchenwald mit Goldnessel, Perlgras und Waldmeister sowie unzähliger Kesselmoore bedeckt. Das zwischen Baabe und Binz liegende Kliff gehört zu den von der Abtragung betroffenen Steilufern. An manchen Stellen weicht die Küste bis zu 70 Zentimeter jährlich zurück. Am Kliff gibt es oftmals Rutschungen und Abbrüche, vor allem nach Stürmen und starken Niederschlägen. Im Osten des Naturschutzgebietes befindet sich der rund 23 Hektar große Schwarze See.

In dem großen Waldgebiet lassen sich ausgedehnte Spaziergänge unternehmen. Dabei passiert man auf einem Weg auch das Grab des >b<>Finnischen Kriegers. Wichtigste Sehenswürdigkeit in der Region ist jedoch das Jagdschloss Granitz. Einen Besuch sollte man sich nicht entgeghen lassen.

Sellin Tauchgondel Jagdschloss Granitz
Naturschutzgebiet Granitz

Granitz

Landkarte

Foto: Naturschutzgebiet Granitz
Kategorien: Naturdenkmäler & Schutzgebiete, Wandergebiete, Spaziergänge

Lage: Rügen, Deutschland



Nach oben Seite drucken