Universitätsplatz in Rostock

Der Universitätsplatz, früher auch als Hopfenmarkt bekannt, gilt neben dem Alten und dem Neuen Markt als einer der drei historischen Marktplätze der Ostseestadt Rostock. Heute ist er Teil der Fußgängerzone sowie das Zentrum der Kröpeliner Straße.

Auf dem Platz befindet sich das Hauptgebäude der im Jahr 1419 ins Leben gerufenen Universität, das 1870 im Zuge der mecklenburgischen Renaissanche von dem Architekten Hermann Willebrand erbaut wurde. Des Weiteren finden Besucher hier das Denkmal des in der Hansestadt geborenen Generalfeldmarschalls Gebhard Leberecht von Blücher vor. Der benachbarte Barocksaal im damaligen großherzoglichen Palais gibt Zeugnis über den Aufenthalt der mecklenburgischen Herzöge in Rostock. Gegenüber befindet sich ein im Jahr 1986 fertiggestelltes Fünfgiebelhaus. Als Attraktion gilt ebenfalls der auf dem Platz stehende "Brunnen der Lebensfreude", der auch von den Einwohnern der Ostseestadt scherzhaft als "Pornobrunnen" bezeichnet wird. Vor allem an heißen Sommertagen ist dieser bei Kindern als Spiel- und Erfrischungsbad besonders beliebt. Der kleine Rasen neben dem Brunnen dient den Studenten häufig als Liegewiese.

Rostock Stadtbibliothek Rostock Hauptgebäude der Universität Rostock
Universitätsplatz

Landkarte

Foto: Universitätsplatz

Lage: Rostock, Deutschland