Titelbild

Die Tromm

Die Tromm ist mit 576,8 Metern der sechsthöchste Berg des Odenwalds. Der langgezogene Bergrücken befindet sich zwischen dem Weschnitztal im Nordwesten und dem Ulfenbachtal im Osten. Auf dem Berg finden Besucher zahlreiche eindrucksvolle Felsengruppen vor, die aus herausgewittertem Trommgranit bestehen. Der sich in Nord-Süd-Richtung erstreckende Tromm-Höhenzug besteht aus einer kristallinen Gebirgsscholle, die noch dem Vorderen Odenwald zuzuordnen ist. Unter Naturschutz steht die waldreiche Westflanke des Berges, die sich insbesondere durch seine Artenvielfalt an Tieren und Pflanzen auszeichnet. Am weniger steilen Osthang finden sich kaum noch Granite. Hier überwiegen die Sedimentgesteine, die den Übergang zum Naturraum des Buntsandstein-Odenwald markieren.

Auf der Tromm befindet sich auch der Ireneturm, der seit 2013 allerdings wegen fortschreitendem Borkenkäferbefalls und Fäulnis gesperrt ist. Die Errichtung eines neuen Aussichtstumrs ist derzeit noch in Planung. Auch Wintersportler kommen auf der Tromm auf ihre Kosten, denn hier gibt es eine flache, 600 Meter lange Skipiste.

Der Berg Tromm

Foto: Der Berg Tromm



Geographische Lage

Ort: Vorderer Odenwald, Odenwald, Deutschland