Titelbild

Wehrkirche in Klein-Umstadt

Die evangelische Wehrkirche war einst Teil einer Wehrmauer, die den Ort Klein-Umstadt umschloss. Ihr im romanischen Stil gestaltetes Langhaus entstand vermutlich im 11. Jahrhundert, während der zugehörige Chor im 15. Jahrhundert errichtet wurde. Die wahrscheinlich erste und älteste bronzene Glocke des Dreiergeläuts stammt aus dem Jahr 1541 und wurde von der bekannten Frankfurter Glocken-, Geschützgießer und Büchsenmacherfamilie Konrad Gobel gestaltet. Besucher finden im Innenraum des Gotteshauses eine der ältesten gotischen Steinkanzeln in Hessen vor. Als Attraktion der Kirchengemeinde gilt zudem eine restaurierte aus dem Jahr 1665 stammende Kurfürstenbibel.

Wehrkirche in Klein-Umstadt

Foto: Wehrkirche in Klein-Umstadt



Geographische Lage

Ort: Groß Umstadt, Vorderer Odenwald, Odenwald, Deutschland