Kirchenruine im Kloster Lorsch

Die auf dem Gelände des Klosters Lorsch stehende Kirchenruine war einst Teil der im frühen 12. Jahrhundert erbauten Nazarius-Basilika. Damals bildete sie die drei westlichen Joche des Mittelschiffs der Vorkirche. Die Basilika wurde im Zuge des 30jährigen Krieges weitgehend zerstört. In der Epoche des Barocks erhielten die drei westlichen Mittelschiffsjoche der Kirchenruine ein neues Dach. Vermutlich wurden zu dieser Zeit die Seitenschiffe abgerissen und die Arkaden zugemauert. Im 19. und 20. Jahrhundert erfolgten weitere Umgestaltungen an den Überresten der einstigen Basilika. Die umfangreichsten Sanierungen erfolgten zwischen 1956 und 1957. Im Zuge dieser wurde das Kirchenfragment nach originalem Vorbild wiederhergestellt.

Kloster Lorsch Odenwald Evangelische Kirche in Lorsch
Kirchenruine Kloster Lorsch

Landkarte

Foto: Kirchenruine Kloster Lorsch
Kategorien: Weltkulturerbe, Museen & Ausstellungen, Historische Bauwerke

Lage: Lorsch, Odenwald, Deutschland