Titelbild

Schauenburg bei Dossenheim

Die Ruine der einstigen Schauenburg befindet sich östlich des an der badischen Bergstraße gelegenen Ortes Dossenheim. Sie thront in einer Höhe von 275 Metern am südlichen Ausläufer des Ölbergs. Erbaut wurde die ehemalige Festungsanlage in der ersten Hälfte des 12. Jahrhunderts von den Edelfreien von Schauenburg. Dieses Geschlecht starb bereits im späten 13. Jahrhundert aus. An der weiterhin genutzten Burg erfolgten in der Mitte des 14. Jahrhunderts umfassende Umbaumaßnahmen. 1460 wurde das Bauwerk von Kurfürst Friedrich I. im Pfälzisch-mainzischen Krieg fünf Tage lang belagert und anschließend zerstört.

Erst seit 1982 führt die "Arbeitsgemeinschaft Schauenburg" Sicherungsarbeiten an der früheren Burg durch. Von dieser sind heute nur noch die Fundamente der Ring- und Schildmauer, des Bergfrieds, der Wohn- und Wirtschaftsgebäude der Oberburg, ein Teil des Halsgrabens sowie die Brückenpfeiler des Zugangs zur Vorburg erhalten. Besucher haben die Möglichkeit, von dem unterhalb des Schlossbruchs gelegenen Wanderparkplatz aus zu Fuß zur Schauenburg zu gelangen. Von dieser aus erwartet sie ein einmaliger Ausblick auf Teile des Odenwalds sowie die Rheinebene.

Schauenburg bei Dossenheim

Foto: Schauenburg bei Dossenheim

Kategorie: Highlights im Odenwald

Schauenburg

Geographische Lage

Ort: Dossenheim, Bergstraße, Odenwald, Deutschland