Titelbild

Martinskirche in Kassel

Die evangelische Martinskirche ist sie Hauptkirche in Kassel und zugleich die Bischofskirche von Kurhessen-Waldeck. Mit der Errichtung des gotischen Gotteshauses wurde vor 1364 begonnen, die Einweihung erfolgte im Jahr 1462. Mit der Konvertierung des Landgrafen Philipp zum protestantischen Glauben wurde die Kirche ab 1524 evangelisch.

Von Beginn des 16. Jahrhunderts bis zum Ende des 18. Jahrhunderts wurden in dem Gotteshaus die hessischen Landgrafen bestattet. Im Zweiten Weltkrieg fiel die Martinskirche schweren Beschädigungen zum Opfer, ihr Wiederaufbau erfolgte in teils veränderter Form. Heute ist das Gebäude eine dreischiffige Hallenkirche mit einem zweitürmigen Westbau. Zwischen 1960 und 1993 war in dem Gotteshaus der bekannte Organist Klaus Martin Ziegler als Kantor tätig.

Kassel Martinskirche

Landkarte

Foto: Kassel Martinskirche

Lage: Ort: Kassel, Region Kassel, Nordhessen, Deutschland