Schlosspark in Ludwigslust

Der Schlosspark Ludwigslust gehört zu den größten und eindruckvollsten Grünanlagen in Mecklenburg-Vorpommern. In erster Linie hebt er sich durch seine künstlerische Gestaltung und seine zahlreichen Pflanzenarten hervor. Wer eine Auszeit nehmen möchte und ein ruhiges Plätzchen sucht, ist hier genau am richtigen Ort. Mit der Errichtung des Schlosses in den Jahren 1731 bis 1735 wurde auch ein erster kleinerer Lustgarten angelegt. Nach mehreren Erweiterungen entwickelte sich dieser bis Ende des 18. Jahrhunderts zu einer recht ansehnlichen Barockanlage. Eine weitere umfassende Umgestaltung wurde durch den preußischen Gartendirektor Peter Joseph Lenné Mitte des 19. Jahrhunderts vorgenommen. Neben der sehr beeindruckenden Flora ist der Schlosspark vor allem auch wegen seiner großen Anzahl an Bauwerken einen Besuch wert. Zu diesen gehören unter anderem die katholische Kirche St. Helena, das Jägerdenkmal, das Louisen-Mausoleum, das Denkmal für Herzog Friedrich und einige mehr.

Schloss Ludwigslust  an der Mecklenburgischen Seenplatte Kirche St. Helena in Ludwigslust
Schlosspark Ludwigslust

Landkarte

Foto: Schlosspark Ludwigslust
Kategorien: Parkanlagen & Gärten

Lage: Ludwigslust, Mecklenburgische Seenplatte, Deutschland