Die Jakobikirche in Lübeck

Die Jakobikirche gehört zu den fünf der evangelisch-lutherischen Hauptkirchen in der Lübecker Altstadt. Sie befindet sich im Norden der Altstadtinsel am Koberg. Bei dem Bauwerk handelt es sich um eine dreischiffige Backsteinhallenkirche, die um 1300 erbaut wurde. Zuvor stand an gleicher Stelle eine romanische Hallenkirche, die jedoch 1276 dem großen Stadtbrand zum Opfer fiel. Im Jahr 1334 erhielt die Jakobikirche den Segen als Kirche der Fischer und Seefahrer, deren Patron der Heilige Jakobus der Ältere ist. Ebenfalls zählt das Bauwerk zusammen mit dem Heiligen-Geist-Hospital sowie der Gertrudenherberge als Teil des Jakobswegs von Nordeuropa nach Santiago de Compostela.

Ingesamt ist das Innere der Kirche vielseitig ausgestattet. Unter anderem befinden sich in ihr drei Orgeln aus verschiedenen Jahrhunderten, ein von dem Bürgermeister Heinrich Brömse im Jahr 1515 gestifteter Altar sowie eine Gedenkstätte in der nördlichen Turmkapelle für die auf den Meer verschollenen Seefahrer.

Marienkirche in Lübeck Lübeck Lübeck Glandorps-Hof
Jakobikirche

Landkarte

Foto: Jakobikirche
Kategorien: Historische Bauwerke

Lage: Lübeck, Deutschland



Nach oben Seite drucken