Domschatzkammer

Die Domschatzkammer ist Teil des Kölner Doms und befindet sich an der Nordseite des imposanten Gotteshauses. Ihre Einweihung fand am 21. Oktober 2000 statt. In diesen mittelalterlichen Gewölberäumen haben Besucher die Gelegenheit, christliche Kunst vom 4. bis zum 20. Jahrhundert zu bestaunen. Hierzu gehören unter anderem Objekte der katholischen Liturgie sowie zahlreiche Kreuze und Reliquienbehälter. Zu den besonderen Exponaten zählt des Weiteren der aus Holz gefertigte Petrusstab. Verziert wurde dieser mit einem aus dem 4. Jahrhundert stammenden Elfenbeinknauf sowie einer Metallmanschette aus dem 8. Jahrhundert.

Die sechs Räume der Domschatzkammer verteilen sich über drei Etagen bis hin zur römischen Stadtmauer. Auch führen sie einen ehemaligen Abwasserkanal aus der Antike hinab.

Römisches Nordtor Region Köln Köln Hauptbahnhof
Kölner Domschatz

Landkarte

Foto: Kölner Domschatz
Kategorien: Museen & Ausstellungen

Lage: Köln, Region Köln, Deutschland