Titelbild

Apfelbachdüne Gräfenhausen

Das Foto zeigt einen Blick auf die rund anderthalb Hektar große Apfelbachdüne bei Gräfenhausen. Entstanden ist sie vermutlich vor 10.000 bis 12.000 Jahren durch Kalkablagerungen, die der Rhein in diese Gegend transportiert hatte. Auf der Düne leben mittlerweile eine Vielzahl an seltenen Tierarten. Zu diesen gehören neben Salamandern und Eidechsen auch Vögel wie der Flussregenpfeifer, der Wiedehopf und der nachtaktive Ziegenmelker. Jedoch auch rare Pflanzenarten, wie beispielsweise die Silberscharte, sind hier zu finden.

Das sogenannten Projekt "Apfelbachdüne" befasst sich mit der Wiederherstellung der Binnendüne und der Ausdehnung auf ihre ursprüngliche Größe. Damit es nicht zur Verbuschung oder Waldentwicklung kommt, wird das Areal regelmäßig von Schafen und Eseln beweidet. Wissenschaftliche Beratung leistet bei dem Projekt der Fachbereich Biologie der TU Darmstadt.

Apfelbachdüne Gräfenhausen

Foto: Apfelbachdüne Gräfenhausen

Apfelbachdüne

Geographische Lage

Ort: Weiterstadt, Hessisches Ried, Deutschland