Großer Parkteich im Schlosspark Gotha

Das Bild zeigt einen Blick auf den Großen Parkteich, der sich im Schlosspark von Gotha befindet. In diesem liegt eine Insel, auf der mehrere Mitglieder der herzoglichen Familie beerdigt wurden. Rund um den Teich stehen noch Bäume aus der Gründerzeit der Anlage, wie zum Beispiel die imposanten Stieleichen.

Der weitläufige Gothaer Schlosspark gilt als der älteste englische Landschaftsgarten auf dem europäischen Festland. Umgeben ist dieser von der riesigen barocken Anlage des Schlosses Friedenstein. In erster Linie hebt sich der Schlosspark durch seinen vielfältigen Baumbestand hervor. Angelegt wurde er in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Er verfügt über zwei Parkteiche, einige Bauten sowie Plastiken. Am Elsa-Brandström-Weg finden Besucher zudem den Eingang der mittlerweile unter dem Park liegenden Kasematten von Schloss Friedenstein vor. Diese gut erhaltenen barocken Festungsanlagen zählten einst zu den stärksten in Mitteldeutschland. Ein Teil dieser kann nach Anmeldung auch besichtigt werden.

Als sehr sehenswert gilt des Weiteren der im Jahr 1770 angelegt Orangeriegarten, der vor allem durch seine Pflanzenvielfalt besticht. Ein eindrucksvolles Gebäude im Gothaer Schlosspark ist das Teeschlösschen. Dieses wurde um 1786 als Gartenhaus der Herzogin im neugotischen Stil erbaut. Seit einigen Jahrzehnten ist in seinen Räumlichkeiten ein evangelischer Kindergarten untergebracht.

Schlosspark in Gotha Gotha Herzogliches Museum in Gotha
Großer Parkteich Gotha

Landkarte

Foto: Großer Parkteich Gotha
Kategorien: Parkanlagen & Gärten, Spaziergänge

Lage: Gotha, Deutschland



Nach oben Seite drucken