Titelbild

Schepp Allee in Darmstadt

Die 750 Meter lange Schepp Allee befindet sich im Westen von Darmstadt. Errichtet wurde sie unter Landgraf Ernst Ludwig, die Bepflanzung der links und rechts stehenden Bäume deutet auf das Jahr 1714 hin. Ursprünglich führte die Straße zum sogenannten Griesheimer Haus, das 1713 für die Jagd erbaut wurde. Seit 1938 befindet sich die Allee auf der Liste der Kulturdenkmäler. Ihr Name ist auf die eigenartig verkrüppelte Form der insgesamt 160 Bäume zurückzuführen, bei denen es sich zum größten Teil um Kiefern handelt. Nach Darmstädter Mundart für das Wort "schief" wurde hieraus die "Schepp Allee".

Die merkwürdig gewachsenen Kiefern entstammen angeblich aus einer Kiefernpflanzung, die man speziell für die Formung einer Allee auswählte. Um diese noch besser anzupassen, dünnte man die Bäume durch die Entnahme gesunder Äste noch zusätzlich aus.

Akaziengarten in Darmstadt Darmstadt Wolfskehl'scher Garten in Darmstadt
Schepp Allee

Landkarte

Foto: Schepp Allee
Kategorien: Verkehr

Lage: Darmstadt, Deutschland