Titelbild

Bäume in der Maulbeerallee

Die etwa 750 Meter lange Maulbeerallee befindet sich im Norden von Darmstadt an der Grenze zum Stadtteil Arheilgen. Sie stellt eine Verbindung zwischen dem Gelände der Firma Merck sowie der östlich gelegenen Rhein-Main-Bahn dar. Auf der breiten Straße befinden sich beiderseits 78 Maulbeerbäume. Angelegt wurde sie im Jahr 1583 unter Landgraf Georg I. von Hessen-Darmstadt. Da man zu dieser Zeit die Seidenindustrie förderte, sollten die Blätter der hier gepflanzten Maulbeerbäume als Nahrungsquelle für die Seidenraupen dienen. Landgraf Georg I. soll in Venedig zwei Schachteln mit Raupen erworben und nach Darmstadt gebracht haben. Nach Erfindung der Kunstseide wurde die Allee im Jahr 1938 zum Naturdenkmal erklärt. Die heutigen Bäume stammen natürlich nicht mehr aus der Zeit des Landgrafen, sondern sind deutlich jüngeren Datums.

Maulbeerallee

Landkarte

Foto: Maulbeerallee

Lage: Darmstadt, Deutschland