Titelbild

Darmstadt Hauptbahnhof

Der Hauptbahnhof befindet sich im Westen der Darmstädter Innenstadt. Ursprünglich befand er sich an dem heutigen Steubenplatz und wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts weiter nach Westen verlegt. Mit der Errichtung des heutigen Bahnhofs inklusive des auf dem Foto zu sehenden Empfangsgebäudes wurde 1906 begonnen, die Fertigstellung erfolgte im Jahr 1912. Der Architekt Friedrich Pützer war auf Wunsch von Großherzog Ernst Ludwig mit der Leitung der Bauarbeiten beauftragt worden. Die Anlage wurde in Form eines sogenannten "Reiterbahnhofs" errichtet. Dies bedeutet, dass die Verbindung zu den einzelnen Gleisen durch einen an eine Brücke erinnernden Querbahnsteig hergestellt wird. Im Zuge seiner im Jahr 1912 erfolgten Einweihung wurde der Hauptbahnhof auch an das Netz der elektrischen Straßenbahn angeschlossen.

Ab 2000 erfolgten an ihm umfassende Modernisierungen. Hierbei wurde mit einer Verlängerung des Querbahnsteiges ein von der Stadt Darmstadt finanziertes Einkaufszentrum eröffnet, in dem sich unter anderem ein Supermarkt, eine Apotheke und mehrere Büros befinden. Dieser neue Gebäudeteil ermöglichte des Weiteren den Zugang zu den westlich gelegenen Wohnungen und Firmen im Europaviertel und in der Waldkolonie. In dem Bereich entstand außerhalb des Bahnofs auch ein Parkhaus. Zudem wurden an dem auf der Ostseite gelegenen Bahnhofsvorplatz umfassende Umgestaltungen vorgenommen. Als Besonderheit gilt der sogenannte Fürstenbahnhof, der sich im Süden an das Empfangsgebäude anschließt. Hier sind die an den Decken und Wänden vorhandenen Jugendstilelemente erhalten geblieben.

Der Darmstädter Hauptbahnhof gilt heute als einer der größten Bahnhöfe im Personenfernverkehr der Deutschen Bahn in Hessen. 2010 wurde er von der Allianz pro Schiene in der Kategorie "Großstädte" zum Bahnhof des Jahres gekürt.

Darmstadt Hauptbahnhof

Hauptbahnhof

Landkarte

Foto: Darmstadt Hauptbahnhof

Lage: Darmstadt, Deutschland