Titelbild

Sankt Peter und Paul Reichenau

Die romanische Säulenbasilika St. Peter und Paul befindet sich in dem nach der Insel Reichenau benannten Gemeinde im Ortsteil Niederzell. Sie entstand im Jahr 1080 an der Stelle einer von Bischof Egino von Verona errichteten Kirche, die zuvor durch zwei Brände stark in Mitleidenschaft gezogen war. Auf deren Fundamenten erbaute man unter Beibehaltung der ursprünglichen Maße das aktuelle Gotteshaus. Schriftlichen Dokumenten zufoge wurde das neue Bauwerk wahrscheinlich im Jahr 1134 fertiggestellt. Bis heute beeindruckt die Basilika durch ihre beiden markanten Türme an der Ostseite.

Umfassende Umgestaltungen des Innenraums erfolgten von 1750 bis 1760. Neben der Vergrößerung der Fenster ersetzte man die Holzdecke durch ein flaches Stuckgewölbe, zudem wurde die im Westteil vorhandene Orgelempore eingezogen. Sehr sehenswert sind bis heute die im Innenraum erhalten gebliebenen Malerein, die zwischen 1104 und 1105 angefertigt wurden.

Sankt Peter und Paul Reichenau

Foto: Sankt Peter und Paul Reichenau



Geographische Lage

Ort: Reichenau, Hegau und Untersee, Bodensee, Deutschland