Siegessäule im Tiergarten

Bei der Siegessäule auf dem Großen Stern in Berlin handelt es sich um eines der Wahrzeichen der deutschen Bundeshauptstadt. Errichtet wurde sie von 1865 bis 1873 nach den Vorlagen des Architekten Johann Heinrich Strack. Das mit vergoldeten Geschützrohren auf dem Säulenschaft verzierte Monument erinnert an die Siege Preußens im 19. Jahrhundert gegen Dänemark, Österreich und Frankreich. Auch das bunte Mosaik im Säulengang soll den Krieg gegen Frankreich sowie die Gründung des Deutschen Reiches 1871 in besonderer Weise hervorheben. Eindruckvoll ist vor allem die 8,32 Meter hohe Statue der Siegesgöttin Viktoria auf der pitze der Säule. Diese wurde von dem deutschen Bildhauer Friedrich Drake gestaltet.

Ihre heutige Bekanntheit hat die 69 Meter hohe Siegessäule vor allem der Love Parade zu verdanken, deren Abschlussparty über etliche Jahre hinweg auf dem dortigen Platz stattfand. Ursprünglich errichtet wurde die Siegessäule jedoch auf dem Königsplatz, dem heutigen Platz der Republik. Erst 1938/39 wurde sie an ihren jetzigen Standort versetzt.

Schloss Bellevue Berlin Bismarck-Nationaldenkmal im Tiergarten
Siegessäule

Landkarte

Foto: Siegessäule
Kategorien: Kunstwerke & Denkmäler, Aussichtspunkte

Lage: Berlin, Deutschland