Neues Museum

In dem auf dem Bild gezeigten Gebäude ist das Neue Museum untergebracht. Dieses ist Teil des Emsembles auf der Berliner Museumsinsel. Errichtet wurde es zwischen 1843 und 1855 von dem preußischen Baumeister Friedrich August Stüler. Zu dem Neuen Museum gehören das Ägyptische Museum und das Museum für Vor- und Frühgeschichte.

Ersteres präsentiert eindrucksvolle Exponate aus einem Zeitraum von vier Jahrtausenden. In regelmäßig angebotenen Führungen erhalten Besucher umfangreiche Informationen über eine der größten Hochkulturen in unserer Geschichte. Zu dieser zählen weit mehr als die berühmten Mumien und Pyramiden. Besucher tauchen in längst vergangene Zeiten ein und erfahren Vieles über die Traditionen, die Lebensweisen, den Jenseitsglauben oder auch die Grabbeigaben der alten Ägypter.

Im Museum für Vor- und Frühgeschichte besteht die Möglichkeit, mehrere antike Sammlungen auf drei Ebenen zu bestaunen. Zu den Attraktionen gehört hierbei der bronzezeitliche Berliner Goldhut mit seiner mysteriösen Symbolik. Diese macht deutlich, wie exakt schon damals kalendarisches Wissen aufgezeichnet wurde. Als weitere Highlights gelten Schädel des Menschen von Combe Capelle sowie des Neandertalers von Le Moustier. Auch die von Heinrich Schliehmann überlassene weltbekannte Troja-Sammlung ist Teil der Ausstellung. Als ältestes Objekt des Museums gilt zudem ein 700.000 Jahre alter Faustkeil aus der Epoche der Altsteinzeit

Alte Nationalgalerie Berlin Altes Museum
Neues Museum

Landkarte

Foto: Neues Museum
Kategorien: Weltkulturerbe, Museen & Ausstellungen, Historische Bauwerke

Lage: Berlin, Deutschland