Hafen in Puerto de la Cruz

Der Hafen von Puerto de la Cruz ist sowohl für den Tourismus als auch für die Fischerei der Küstenstadt ein wichtiger Dreh- und Angelpunkt. Im 18. und 19. Jahrhundert war er des Weiteren als Handels- und Seeschifffahrtshafen für die Wirtschaft von zentraler Bedeutung. Bis heute können Besucher hier den ansässigen Fischern bei ihrer täglichen Arbeit zusehen. Vor allem die ältere Generation verwendet für den Fang nach wie vor die von Hand verarbeiten Reusen, was dem Ganzen mitsamt der in die Jahre gekommenen Fischerbooten eine ursprüngliche Atmosphäre verleiht. Zu den gefangenen Fischsorten gehören unter anderem Sepia, Moränen, Pulpa und sogar kleine Haie. Diese werden anschließend an einem Stand verkauft.

Des Weiteren befindet sich unmittelbar am Hafen ein kleiner Steinstrand, der gleichermaßen von Einheimischen und Touristen zum Baden genutzt wird. Auch Angler und Wassersportler kommen regelmäßig an diesen Ort. Bereits vormittags hat man bei gutem Wetter von hier aus einen atemberaubenden Blick auf das Meer und die Berge.

Als Sehenswürdigkeit direkt am Hafen gilt auch das im kanarischen Stil gehaltene ehemalige Zollhaus, das unter anderem für Ausstellungen sowie den Verkauf von Kunsthandwerkartikeln genutzt wird.

Befestigungsanlage am Hafen von Puerto de la Cruz Teneriffa Plaza Charco in Puerto de la Cruz
Puerto de la Cruz: Hafen

Landkarte

Foto: Puerto de la Cruz: Hafen
Kategorien: Verkehr, Kulinarisches & Shopping

Lage: Puerto de la Cruz, Teneriffa, Spanien



Nach oben Seite drucken