Ernst-Moritz-Arndt-Turm in Bergen auf Rügen

Der Ernst-Moritz-Arndt-Turm ist ein Aussichtsturm sowie eine Gedenkstätte für den deutschen Schriftsteller und Politiker Ernst Moritz Arndt. Er befindet sich auf dem Rugard nordöstlich der Stadt Bergen auf der Urlaubsinsel Rügen. Errichtet wurde der eindrucksvolle Backsteinturm im Jahr 1877. Die Finanzierung des Baus erfolgte durch Spenden aus dem Volk, sogar Kaiser Wilhelm I. beteiligte sich mit tausend Talern daran.

Gegen Ende des Zweiten Weltkriegs wurde die ehemals geziegelte Kuppel entfernt und durch eine Flakstellung ersetzt. Zwischen 1945 und 1953 nutzte die Rote Armee den Turm. Im Jahr 1955 wurde die Plattform abgetragen, an ihre Stelle montierte man eine neue Holzkuppel. Eine umfassende Sanierung des Bauwerks erfolgte zwischen 2000 und 2002, insgesamt betrugen die Kosten 1,1 Millionen DM. Zum 125. Jahrestag der Errichtung des Ernst-Moritz-Arndt-Turm wurde er wieder für die Allgemeinheit zugänglich gemacht. In drei unterschiedlichen Höhen haben Besucher einen malerischen Rundumblick über Rügen und die nahe Umgebung, wie zum Beispiel die Hansestadt Stralsund oder auch die Inseln Vilm und Hiddensee.

Markt in Bergen auf Rügen  auf Rügen Marktplatz in Putbus
Ernst-Moritz-Arndt-Turm in Bergen auf Rügen

Landkarte

Foto: Ernst-Moritz-Arndt-Turm in Bergen auf Rügen
Kategorien: Historische Bauwerke, Aussichtspunkte

Lage: Bergen auf Rügen, Rügen, Deutschland



Nach oben Seite drucken