Titelbild

Königsplatz in Kassel

Der Königsplatz ist der größte und zentralste Platz in der Fußgängerzone von Kassel. Er trennt die Obere von der Unteren Königsstraße. Zahlreiche Linien des öffentlichen Nahverkehrs treffen hier zusammen.

Angelegt wurde der Königsplatz im Jahr 1767. Größere Sehenswürdigkeiten sucht man hier jedoch vergebens. Viele ältere Häuser wurden durch Luftangriffe im Zweiten Weltkrieg zerstört. Die Randbebauung stammt daher aus unterschiedlichen Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts und wirkt entsprechend zusammengewürfelt. Das älteste Gebäude am Platz ist das 1911 errichtete Haus der ehemaligen Zentrale des Hessischen Bankvereins (Nr. 34). Bis heute ist hier eine Filiale der Commerzbank AG untergebracht, die den Bankverein 1922 übernommen hatte.

Die untere Aufnahme zeigt einen Obelisk, der von dem nigerianisch-amerikanischen Künstler Olu Oguibe für die documenta 14 entworfen wurde und zunächst auf dem Königsplatz aufgestellt wurde. Das Kunstwerk war jedoch aus ästhetischen und politischen Gründenumstritten, weshalb das 16,20 m hohe Monument am 3. Oktober 2018 wieder abgebaut wurde.

Kassel Königsplatz

Königsplatz

Landkarte

Foto: Kassel Königsplatz

Lage: Ort: Kassel, Region Kassel, Nordhessen, Deutschland