Titelbild

Frau Holle Rundweg in Hessisch Lichtenau

Der Frau-Holle-Rundweg verläuft durch die nordhessische Kleinstadt Hessisch-Lichtenau, die auch als Eingang zum Naturpark Frau-Holle-Land gilt. An insgesamt 12 Stationen erhalten Besucher interessante Informationen über die berühmte und sagenhafte Märchengestalt Frau Holle, auch in Verbindung mit der Stadt selbst.

Die Tour startet an dem im Zentrum Hessisch-Lichtenaus gelegenen Frau-Holle-Park. Der in diesen Garten führende Torbogen symbolisiert einen Brunnen, der unmittelbar ins Frau-Holle-Land führt. Inmitten der Anlage befindet sich eine aus Bronze gefertigte Statue, die die Hauptfigur des Märchens darstellt. Des Weiteren stoßen Besucher hier auf mehrere im Boden montierte Bronzeplatten, die Zitate aus der Sage wiedergeben.

Interessant ist auch die Station 7, an der sich die aus Buntsandstein gestaltete Plastik der Göttin Freya befindet. Diese steht als Sinnbild für Glück, Liebe und Fruchtbarkeit. Als Höhepunkt der Route gilt das sogenannte Holleum, das die vier Welten der Frau Holle in eindrucksvoller Weise darstellt. Nach einigen weiteren Stationen endet die Tour am Märchenbrunnen. Dieser symbolisiert den Zugang zur Unterwelt. Die hier zu sehenden Plastiken zeigen mehrere fröhliche Kinder und den Hahn, der die Ankunft von Gold- und Pechmarie ankündigt.

Frau Holle Rundweg in Hessisch Lichtenau

Landkarte

Foto: Frau Holle Rundweg in Hessisch Lichtenau

Lage: Ort: Hessisch Lichtenau, Geo-Naturpark Frau-Holle-Land, Nordhessen, Deutschland