Titelbild

Greifswalder Dom St. Nikolai

Der Dom St. Nikolai gilt als eines der Wahrzeichen von Greifswald. Er befindet sich im Westen des Stadtzentrums. Benannt wurde das eindrucksvolle Gotteshaus nach dem Apostel Nikolai, dem Schutzpatron der Seefahrer und Kaufleute. Der Dom ist die größte der drei Greifswalder Kirchen. Seine Entstehung geht bis ins 13. Jahrhundert zurück, allerdings wurde er erst 1945 zum Dom erhoben. Besonders imposant ist der 100 Meter hohe Kirchturm, der sich durch seine barocke Spitze in besonderer Weise hervorhebt. Das ausschließlich aus Backsteinen bestehende Bauwerk ist dreischiffig. Zudem besitzt es vier Glocken, von denen die älteste im Jahr 1440 gestaltet wurde. Im Innenraum des Doms befinden sich einige sehr sehenswerte mittelalterliche Wandmalereien.

Die prominenteste Persönlichkeit Greifswalds, nämlich der Maler Caspar David Friedrich, wurde 1774 in St. Nikolai getauft. Heute finden in der Kirche neben Gottesdiensten auch zahlreiche Konzerte und akademische Ehrungen statt.

Rubenow-Denkmal in Greifswald Greifswald Caspar-David-Friedrich-Zentrum in Greifswald
Greifswald Dom St. Nikolai

Landkarte

Foto: Greifswald Dom St. Nikolai
Kategorien: Highlights, Historische Bauwerke

Lage: Greifswald, , Deutschland