Titelbild

Bessunger Petruskirche

Die auf dem Foto zu sehende Petruskirche befindet sich im Darmstädter Stadtteil Bessungen. Ihr Baujahr geht vermutlich in das 7. oder 8. Jahrhundert zurück, 1002 wurde sie erstmals urkundlich erwähnt. Schriftlichen Dokumenten zufolge befindet sich in ihr die älteste erhaltene Glocke Darmstadts aus dem Jahr 1435. Ursprünglich stand das Kirchengebäude auf einem Hügel inmitten des ältesten Friedhofs von Bessungen. Genutzt wurde dieser seit dem Mittelalter bis zur Einweihung des neuen Friedhofs im Jahr 1839.

Zwischen 1559 und 1561 fanden an der Kirche und dem zugehörigen Pfarrhof umfangreiche Instandsetzungen statt. Trotzdem war der bauliche Zustand des Gotteshauses bereits in den 1570er Jahren so marode, dass es durch den Darmstädter Baumeister Jakob Kesselhut umfassend saniert werden musste. Da es infolge der daraus entstandenen hohen Kosten und der Finanzierung dieser große Streitigkeiten gab, dauerten die Baumaßnahmen bis in die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts an. Diese schlossen eine Erweiterung der Kirche mit ein, da die Zahl der Gemeindemitglieder stetig wuchs. Im Laufe ihres Bestehens fanden an dem Gebäude noch weitere bauliche Veränderungen und Instandsetzungen statt, zuletzt 2001 im Innenraum.

Darmstadt Bessunger Kirche

Landkarte

Foto: Darmstadt Bessunger Kirche

Lage: Darmstadt, Deutschland