Bismarck-Denkmal auf dem Aschberg

Das sieben Meter hohe Bismarck-Denkmal befindet sich auf dem Aschberg im Naturpark Hüttener Berge. Bevor es im Jahr 1930 dort aufgestellt wurde, hatte es bereits eine lange Odyssee hinter sich. Nachdem es Ende des Ersten Weltkriegs zu einer neuen Grenzziehung zwischen Deutschland und Dänemark kommen sollte, sorgten sich Deutsche Kreise um die Erhaltung der Bronzestatue, die sich bis dahin auf dem Knivesberg bei Apenrade in Nordschleswig befand. Dieser Teil Schleswigs fiel nach den Volksabstimmungen im Jahr 1920 an Dänemark. Um die Bronzfigur zu schützen, wurde sie zunächst in einer Viehhalle in Rendsburg eingelagert, später brachte man sie in die Landmaschinenhalle in Kiel. Zuletzt lagerte sie in Scheersburg. Schließlich fand das Denkmal auf dem Aschberg ein neues Zuhause.

Aschberg in den Hüttener Bergen Gedenkstein Johann von Bruyn
Hüttener Berge: Bismarck-Denkmal


Nach oben Seite drucken