Reiseziel Dänemark

Das Königreich Dänemark umfasst eine Fläche von rund 43.000 qkm, die sich auf Jütland sowie über 1.400 Inseln erstreckt. Die größte dänische Insel ist Seeland, auf der sich auch die Hauptstadt Kopenhagen befindet. Weitere beliebte Destinationen sind die Inseln Fünen, Bornholm, Lolland, Falster und Mön.

Aufgrund seiner Lage zwischen Nord- und Ostsee ist das Klima in Dänemark eher gemäßigt und teilweise sehr wechselhaft. Die höchste Niederschlagsmenge gibt es im West von Jütland, dem dänischen Festland nördlich von Schleswig-Holstein.

Als Reisedestination ist Dänemark vor allem bei Familien beliebt. Egal wo man sich im Königreich befindet, ist das Meer nicht weit weg und kilometerlange Sandstrände laden dort zum Baden ein. Insgesamt verfügt Dänemark über eine Küstenlinie von rund 7.400 Kilometern, wovon gut 5.000 Kilometer aus Stränden bestehen.

Auch kulturell interessierte Urlauber kommen auf ihre Kosten. Im Königreich gibt es in allen Landesteilen sehenswerte Schlösser und Herrenhäuser. Und auch die Hauptstadt Kopenhagen ist eine längere Städtereise wert.

Zu Dänemark gehören heute noch die autonomen Gebiete Grönland und die Färöer Inseln. Im Gegensatz zum Mutterland sind sie jedoch kein Teil der Europäischen Union.

Umfangreiche Bildergalerien sowie weitere Informationen über Dänemark, Grönland und die Färöer finden Sie auf unserem Schwesterportal Nordeuropa-Reisen.de unter www.nordeuropa-reisen.de/bilder/daenemark-bilder/daenemark-bilder.html.


Kopenhagen

Frederiksborg

Mön


Nach oben Seite drucken