Reiseziel Island

Fernab des europäischen Festlands auf halber Strecke nach Amerika liegt inmitten des Nordatlantiks die Insel Island. Sie entstand erst vor etwa 20 Mio. Jahren durch vulkanische Aktivitäten am Meeresgrund, die bis heute die zweitgrößte Insel Europas geformt haben. Vulkane prägen noch bis heute die Landschaft Islands. Heiße Quellen, Geysire, Solfataren und Vulkane gehören zu den beliebtesten Touristenattraktionen der Insel. Allgegenwärtig sind aber auch die mächtigen Inlandsgletscher sowie unendliche Lava- und Aschewüsten. In den Küstenregionen finden sich aber auch idyllische Fjorde und saftige Wiesen.

Die Republik Island ist Heimat von nur 320.000 Menschen, von denen mehr als die Hälfte in Reykjavik und ihrer näheren Umgebung lebt. Außerhalb des Hauptstadtgebiets ist allenfalls nur Akureyri in Nordisland als größere Stadt zu nennen. Mit rund 17.000 Einwohnern ist sie für isländische Verhältnisse geradezu eine Metropole. Immerhin verfügt sie über eine Universität und ist auch sonst mit ihrer sehr gut ausgebauten Infrastruktur das Zentrum im Norden der Insel.

Mehrere Bildergalerien, Landschafts- und Reiseführer sowie weitere umfangreiche Informationen zur Destination Island finden Sie auf unserem Schwesterportal ELDEY.de unter www.eldey.de/Galerie/galerie.html.


Reykjavik

Strokkur


Nach oben Seite drucken