Eisenach Rathaus

Das auf dem Bild zu sehende Rathaus ist ein denkmalgeschütztes Gebäude in Eisenach. Es befindet sich im Stadtzentrum auf der Ostseite des Marktes. Erbaut wurde das Renaissance-Gebäude im Jahr 1508 und diente anfangs als städtischer Weinkeller. Nachdem die Stadt ihr 1484 an der Nordseite der Georgenkirche erbautes Rathaus an den Herzog Johann Ernst von Sachsen-Eisenach abtreten musste, zog die Verwaltung im Jahr 1596 in das aktuelle Gebäude um. 1636 wurde dieses durch einen Stadtbrand stark beschädigt, sein Wiederaufbau erfolgte bis 1641. Am 9. Februar 1945 fiel das Rathaus einem Bombenangriff zum Opfer und trug infolgedessen schwere Schäden davon. Zwischen 1946 und 1949 erfolgte sein Wiederaufbau in teils neuer Form. Unter anderem wurde ein Rathausgarten mit einer auch als Tribüne nutzbaren Treppenanlage gestaltet.

Ab 1993 erfolgte eine grundlegende Restaurierung des mittlerweile einsturzgefährdeten Bauwerks. Unter anderem wurde der kurz vor dem Verfall stehende Rathausturm abgenommen und saniert. 1996 wurde das östliche und südliche Umfeld des Verwaltungsgebäudes mit einem Häuserkomplex bebaut, in den man das historische Rathaus integrierte. Diesen nutzen nun die Stadtverwaltung und Wartburg-Sparkasse gemeinsam.

Eisenach Marktbrunnen Eisenach Creutznacher Haus in Eisenach
Eisenach Rathaus

Landkarte

Foto: Eisenach Rathaus
Kategorien: Historische Bauwerke

Lage: Eisenach, Deutschland


 

Nach oben Seite drucken