Karstadt Stammhaus in Wismar

Nicht nur zur Zeit der Hanse war Wismar ein wichtiger Umschlagplatz für Waren. Bei der Hansestadt Wismar handelt es sich auch um die Gründungsstadt der bekannten Kaufhauskette Karstadt handelt. Diese entstand bereits im Jahr 1881 durch Rudolph Karstadt, der dort das Fundament für die spätere Erfolgsgeschichte seines Unternehmens legte. Ursprünglich nannte sich die Kaufhauskette "Tuch- Manufactur- und Confectionsgeschäft Karstadt". Das erste Geschäft befand sich damals noch an einem anderen Standort als das auf dem Bild zu sehende Stammhaus. Entgegen der damals üblichen Geschäftspraxis, bei der beim Warenkauf noch individuelle Preise ausgehandelt wurden, führte Karstadt von Anfang an mit Erfolg Festpreise ein. Im Laufe der Jahre wurden in Norddeutschland weitere Filialen eröffnet, im Jahr 1906 betrug die Zahl bereits 24.

Anfang der 1920er Jahre wurde die Kaufhauskette zur Aktiengesellschaft. Zu seinem 50jährigen Jubiläum gehörten dem Unternehmen bereits 30.000 Mitarbeiter in 89 Filialen an. Während der Weltwirtschaftskrise 1929 verlor der Gründer Rudolf Karstadt ein komplettes Privatvermögen; er starb im Jahr 1944 in Schwerin. Trotz allem führte das Unternehmen seine Erfolgsgeschichte fort. Auch finanzielle Schwierigkeiten einschließlich eines Insolvenzverfahrens 2009 und 2010 hinderten Karstadt nicht daran, weiterhin zu den größten Warenhäusern in Europa zu gehören.

Das auf dem Foto gezeigte Karstadt Stammhaus ist als die mittlerweile kleinste Filiale des Unternehmens bekannt. Sie befindet sich in der Fußgängerzone inmitten der Altstadt von Wismar. Bei dem Gebäude handelt es sich um einen vierstöckigen Jugendstilbau, der 1907 erbaut und 1991 umfassend renoviert wurde. In den Räumlichkeiten ist neben Verkaufsflächen auch das Rudolph-Karstadt-Museum untergebracht, in den unter anderem Arbeitsgegenstände aus den Gründerzeiten ausgestellt sind.

Reuter-Haus in Wismar Wismar Schabbellhaus in Wismar
Karstadt

Landkarte

Foto: Karstadt
Kategorien: Historische Bauwerke, Kulinarisches & Shopping

Lage: Wismar, Deutschland


 

Nach oben Seite drucken