Heiligendamm Strand

Das Ostseebad Heiligendamm ist ein Stadtteil von Bad Doberan und befindet sich in der Mecklenburger Bucht an der Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns. Heiligendamm gilt als der älteste Seebadeort in Deutschland, gegründet wurde er im Jahr 1793, seit 2004 ist er als Kurort und Seeheilbad offiziell anerkannt. Aufgrund der vom Meer aus sichtbaren weißen Häuserreihe in der Nähe des Strandes ist Heiligendamm auch als die "Weiße Stadt am Meer" bekannt. Zu weltweiter Bekanntheit kam der Ort durch den G-8-Gipfel der großen Industrienationen, der dort im Juni 2007 tagte.

Neben dem auf dem Foto gezeigten malerischen Strand bietet Heiligendamm einiges an Attraktionen. Als sehr sehenswert gilt unter anderem der Ortskern im klassizistischem Stil. Auch fährt durch den Ort die historische Dampfbahn "Molli", die sich bei Touristen großer Beliebtheit erfreut. In Heiligendamm befinden sich des Weiteren zwei Kirchen. Die Evangelische Waldkirche wurde nach der Wende renoviert, die Katholische Herz-Jesu-Kapelle ist seit 2010 sowohl außen als auch im Innenbereich in sanierungsbedürftigem Zustand. Im Jahr 2001 kamen durch Diebstahl ihre Kirchenbänke abhanden. Von den Sehenswürdigkeiten ist des Weiteren die weit auf das Meer führende 200 Meter lange Seebrücke zu empfehlen.

Molli-Dampfzug in Heiligendamm  an der Ostseeküste Heiligendamm Seebrücke
Heiligendamm Strand

Landkarte

Foto: Heiligendamm Strand
Kategorien: Naturdenkmäler & Schutzgebiete, Spaziergänge, Freizeit & Unterhaltung

Lage: Heiligendamm, Ostseeküste, Deutschland


 

Nach oben Seite drucken