Das Johanneskloster in Schleswig

Das St. Johannis Kloster befindet sich auf der Insel Holm am nördlichen Ufer der Schlei am Rande der Schleswiger Altstadt. Seit dem 20. Jahrhundert ist der Holm mit dem Land verbunden. Das Kloster selbst wurde wahrscheinlich im Jahre 1194 als Benediktinerinnenkloster gegründet und am Ende des Mittelalters zwei Mal durch Brände zerstört und wiederaufgebaut. Im Zuge der Reformation im 16. Jahrhundert wurde das Kloster in einen adligen Damenstift umgewandelt, behielt jedoch seinen ursprünglichen Namen.

Die sehr gut erhaltene, mittelalterliche Klosteranlage steht heute unter Denkmalschutz. Das Außengelände kann öffentlich besichtigt werden. Wer das St. Johannis Kloster auch von innen kennenlernen möchte, kann sich einer der rund 250 Führungen pro Jahr anschließen.

Altstadt von Schleswig  an der Schlei Schleswig Hafen
Schleswig Johanneskloster

Landkarte

Foto: Schleswig Johanneskloster
Kategorien: Historische Bauwerke

Lage: Schleswig, Schlei, Deutschland



Nach oben Seite drucken