Schmalspurbahnhof von Wernigerode

Der Schmalspurbahnhof in Wernigerode grenzt unmittelbar an die reguläre Bahnstation an. Es handelt sich um einen der bedeutendsten Bahnhöfe im 140,4 Kilometer langen Streckennetz der Harzer Schmalspurbahn. Von hier aus startet die Harzquerbahn nach Nordhausen sowie die Brockenbahn zum höchsten Berg Norddeutschlands. Täglich steigen am Wernigeröder Schmalspurbahnhof durchschnittlich 1.500 Fahrgäste ein und um. Die Station besitzt neben einer Rollbockanlage ein eigenes Bahnbetriebswerk und Güteranlagen. Im Juni 1898 wurde die 14,18 km lange Schmalspurstrecke von Wernigerode nach Drei Annen Hohne in Betrieb genommen. Zwischen 1938 und 1939 fiel der Entschluss, das Empfangsgebäude abzureißen. Stattdessen wurde ein Pavillion als vorübergehendes Provisorium eingesetzt. Bei diesem ist es allerdings bis heute geblieben. In den Jahren 1997 und 1998 wurde dieser Pavillion als heutiges Empfangsgebäude umfassend renoviert.

Bahnhof in Wernigerode  im Harz Endstation der Schmalspurbahn in Wernigerode
Schmalspurbahnhof Wernigerode

Landkarte

Foto: Schmalspurbahnhof Wernigerode
Kategorien: Verkehr

Lage: Wernigerode, Harz, Deutschland